Livetv.ru – Livetv.sx legal oder illegal?

Was ist Livetv.sx – Livetv.ru? Livetv.sx und Livetv.ru sind Websites, die Live-Fernsehsendungen und Sportveranstaltungen im Internet bereitstellen. Sie ermöglichen es den Nutzern, Zugang zu einer großen Auswahl an Kanälen und Programmen, einschließlich Sport, Nachrichten und Unterhaltung, zu erhalten. Besonders nützlich sind diese Websites für Menschen, die regelmäßig unterwegs sind oder die aufgrund ihres Standorts keinen Zugang zu bestimmten Fernsehsendungen haben, da sie es ihnen ermöglichen, Fernsehsendungen und Sportveranstaltungen live und unabhängig von Ort und Zeit zu verfolgen. Stellt sich also die Frage: Ist Livetv.ru – Livetv.sx legal oder illegal?

Ist Livetv.sx – Livetv.ru legal?

Man kann nicht direkt sagen, dass diese Websites prinzipiell illegal sind. Es gibt Inhalte, die dort auch legal gestreamt werden. Man muss aber sagen, dass diese Art von Websites hautsächlich illegale Streams kostenlos zur Verfügung stellen, für die man bei anderen Anbietern Geld bezahlen müsste und somit auch das Urheberrecht verletzt.

Warum ist Livetv.sx – Livetv.ru illegal?

Livetv.ru - Livetv.sx legal oder illegal?
Livetv.ru – Livetv.sx legal oder illegal?

In Deutschland gilt das Streamen von urheberrechtlich geschütztem Material ohne Erlaubnis als illegal. Laut einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs im April 2017 stellt das Streamen von urheberrechtlich geschütztem Material ohne Erlaubnis eine Urheberrechtsverletzung dar. Das bedeutet, dass Websites wie Livetv.sx und Livetv.ru, die urheberrechtlich geschützte Inhalte anbieten, ohne die erforderliche Erlaubnis zu besitzen, gegen das deutsche Urheberrecht verstoßen und somit illegal sind.
Es ist wichtig zu beachten, dass das Streaming von urheberrechtlich geschütztem Material über solche Seiten nicht nur illegal ist, sondern auch Risiken für die Sicherheit des Computers und persönliche Daten birgt, da diese Seiten oft Malware enthalten können. Es wird empfohlen, legale Alternativen wie z.B. Netflix, Amazon Prime oder andere bekannte Streaming-Dienste zu nutzen, um urheberrechtlich geschützte Inhalte anzusehen.

Sind kostenlose Streaming-Plattformen prinzipiell illegal?

Natürlich gibt es einige kostenlose Streaming-Plattformen, die legale Freizeitaktivitäten sind. Diese Plattformen bieten entweder Inhalte an, die nicht urheberrechtlich geschützt sind oder für die sie die Erlaubnis des Rechteinhabers haben. Um das zu überprüfen, gilt es einige Punkte zu beachten:

Ist das Werk, das verwendet wird, tatsächlich urheberrechtlich geschützt? Dies kann durch eine Recherche im Register des Urheberrechts oder durch die Prüfung von Copyright-Hinweisen auf dem Werk selbst festgestellt werden.

Wurde die Erlaubnis des Urhebers oder Inhabers des Urheberrechts eingeholt, bevor das Werk verwendet wurde? In manchen Fällen kann eine Genehmigung durch eine Creative-Commons-Lizenz oder eine ähnliche Art von offener Lizenz erteilt werden.

Wurde das Werk ohne Erlaubnis kopiert, verbreitet oder verändert? Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Filme oder Musik illegal heruntergeladen oder ohne Genehmigung vervielfältigt werden.

Wurde das Werk in einer Weise verwendet, die den ursprünglichen Zweck des Werks beeinträchtigt oder schädigt? Ein Beispiel hierfür wäre, wenn ein Werk in einem kommerziellen Kontext verwendet wird, ohne dass der Urheber dafür bezahlt wird.

Was droht? – Abmahnung und Kosten

Die Kosten, die im Zusammenhang mit einer Abmahnung für das illegale Streaming von urheberrechtlich geschütztem Material entstehen können, können erheblich sein und variieren je nach Umfang und Art des illegalen Streamings sowie nach dem Rechtsvertreter.

Eine Abmahnung kann in der Regel Kosten für die Erstellung der Abmahnung und die Übermittlung an Sie umfassen. Diese Kosten können je nach Rechtsanwalt und Umfang des Falls zwischen 150EUR und 500EUR liegen.

Wenn die Abmahnung auch eine Zahlung von Schadensersatz fordert, kann dieser Betrag sehr unterschiedlich ausfallen. Der Schadensersatz soll den Rechteinhaber, für den durch das illegale Streaming entstandenen finanziellen Schaden entschädigen und kann sowohl die Kosten für die Abmahnung als auch die entgangenen Lizenzgebühren umfassen. Schadensersatzbeträge können je nach Umfang des illegalen Streamings und dem Rechtsvertreter zwischen mehreren hundert und mehreren tausend Euro liegen.

Es ist auch möglich, dass es zu weiteren Strafen und Bußgeldern kommt. Bußgelder können je nach Umfang und Art des illegalen Streamings und dem Rechtsvertreter zwischen wenigen hundert und mehreren tausend Euro liegen.

Wie wird man erwischt und wie hoch ist das Risiko?

Das Risiko, beim illegalen Streaming von urheberrechtlich geschütztem Material erwischt zu werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab und kann nicht genau vorhergesagt werden. Einige Faktoren, die das Risiko beeinflussen können, sind:

Die Art und Weise, wie das Material verbreitet wird: Je größer die Reichweite des illegalen Streamings, desto höher ist das Risiko, erwischt zu werden.

Die Art des Materials: Urheberrechtlich geschützte Inhalte, die kürzlich veröffentlicht wurden oder besonders populär sind, haben ein höheres Risiko, entdeckt zu werden, als ältere oder weniger bekannte Inhalte.

Der Ort: In manchen Ländern ist das Risiko, beim illegalen Streaming erwischt zu werden, höher als in anderen.

Die Art der Plattform: Kostenlose Streaming-Plattformen, die illegalen Inhalten eine Plattform bieten, haben ein höheres Risiko, entdeckt zu werden, als Plattformen, die nur legalen Inhalten eine Plattform bieten.

Es gibt auch eine Vielzahl von Methoden, mit denen Rechteinhaber und Strafverfolgungsbehörden illegalen Streaming auf die Schliche kommen können. Einige dieser Methoden umfassen:

IP-Tracking: Rechteinhaber und Strafverfolgungsbehörden können die IP-Adresse von Personen, die urheberrechtlich geschützte Inhalte streamen, verfolgen und zurückverfolgen, um ihre Identität zu bestimmen.

Scraping: Rechteinhaber und Strafverfolgungsbehörden können automatisch Daten von Streaming-Plattformen und Torrent-Seiten sammeln, um illegalen Inhalten auf die Schliche zu kommen.
Beschwerden von Nutzern: Nutzer, die illegalen Inhalten auf einer Plattform begegnen, können dies melden, was dazu führen kann, dass die Plattform überprüft wird und illegalen Inhalten entfernt werden.

Was machen, wenn man erwischt wird?

Wenn Sie erwischt werden, während Sie urheberrechtlich geschützte Inhalte illegal streamen, gibt es einige Schritte, die Sie unternehmen können:

Lesen Sie die Abmahnung sorgfältig durch: Stellen Sie sicher, dass Sie verstehen, was von Ihnen verlangt wird und welche Konsequenzen es hat, wenn Sie sich weigern.

Beraten Sie sich mit einem Anwalt: Ein Rechtsanwalt kann Ihnen helfen, Ihre Rechte und Pflichten zu verstehen und Ihnen raten, wie Sie am besten auf die Abmahnung reagieren sollten.

Unterzeichnen Sie keine Unterlassungserklärung ohne Rücksprache mit einem Anwalt: Eine Unterlassungserklärung besagt, dass Sie sich verpflichten, in Zukunft keine urheberrechtlich geschützten Inhalte mehr ohne Erlaubnis des Rechteinhabers zu streamen. Ein Anwalt kann Ihnen helfen, die Bedingungen der Unterlassungserklärung zu verstehen und sicherzustellen, dass sie für Sie akzeptabel sind.

Beraten Sie sich über die Zahlung von Schadensersatz: Wenn die Abmahnung eine Zahlung von Schadensersatz fordert, sollten Sie sich beraten lassen, ob dieser Betrag angemessen ist und ob es Einwände gegen die Höhe des Schadensersatzes gibt.

Informieren Sie sich über mögliche Strafen und Bußgelder: Wenn es zu Strafen oder Bußgeldern kommt, sollten Sie sich über die möglichen Konsequenzen informieren und sich beraten lassen, wie Sie am besten damit umgehen können.

Alternativen zu Livetv.sx – Livetv.ru

Alternativen zu Livetv.sx – Livetv.ru mit Abonnement:

  • Netflix
  • Amazon Prime Video
  • Sky Ticket
  • Disney+
  • Apple TV+
  • YouTube Premium
  • Maxdome
  • Joyn Plus+
  • waipu.tv
  • RTL now
  • DAZN
  • MagentaTV
  • Sky Go
  • Joyn

Hier sind einige kostenlose Alternativen zu Livetv.sx und Livetv.ru in Deutschland:

  • ARD Mediathek: Bietet kostenlosen Zugang zu einer Vielzahl von Inhalten der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten, einschließlich Nachrichten, Dokumentationen, Filmen und Serien.
  • ZDF Mediathek: Bietet kostenlosen Zugang zu einer Vielzahl von Inhalten des Zweiten Deutschen Fernsehens, einschließlich Nachrichten, Dokumentationen, Filmen und Serien.
  • YouTube: Bietet eine große Auswahl an kostenlosen Videos, einschließlich Filmen, Serien, Musikvideos und Live-Streams.
  • Vimeo: Bietet eine Auswahl an kostenlosen und kostenpflichtigen Videos, einschließlich Filmen, Serien, Dokumentationen und Musikvideos.
  • Dailymotion: Bietet eine große Auswahl an kostenlosen Videos, einschließlich Filmen, Serien, Musikvideos und Live-Streams.
  • Twitch: Bietet eine große Auswahl an Live-Streams, einschließlich Gaming, Musik, Kreativität und Sport.